Aktuelle Meldungen rund ums Handwerk

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis begrüßt die geplante Wiedereinführung der Meisterpflicht. „Wir sind froh, dass die Bundesregierung diese notwendige Kurskorrektur vollziehen und die Meisterpflicht für die Berufe Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, Betonstein- und Terrazzohersteller, Estrichleger, Behälter- und Apparatebauer, Parkettleger, Rollladen- und Sonnenschutztechniker, Drechsler und Holzspielzeugmacher, Böttcher, Glasveredler, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Raumausstatter sowie Orgel- und Harmoniumbauer wieder einführen will“, erklärte Kreishandwerksmeister Frank Michel (Treysa).

Bäcker-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Die Mitglieder der Bäcker-Innung Schwalm-Eder lassen am 24. und 25. September 2019 in der Kreissparkasse Schwalm-Eder in Fritzlar ihre Brote und Brötchen prüfen. Interessenten sind eingeladen, dem unabhängigen Brotprüfer bei der Prüfung über die Schulter zu sehen. Der „TÜV für Backwaren", wie die Brot- und Brötchenprüfung auch genannt wird, ist eine freiwillige Selbstkontrolle des Bäcker-Handwerks und wird in regelmäßigen Abständen wiederholt.

Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord

Nordhessen/Homberg. In einer feierlichen Veranstaltung hat die Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord in Homberg (Schwalm-Eder-Kreis) die neuen Gesellen freigesprochen. Eröffnet wurde die Zeremonie von den Steinmetzmeistern, die das Steinmetzlied sangen, ehe Ehrenobermeister Holger Rode (Kaufungen) als Zeremonienmeister nach „alter Väter Sitte“ durch die Freisprechung führte.

Kreishandwerkerschaft

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte sich das Handwerk erneut auf der Ausbildungsbörse in Borken.

Großer Dank geht an alle Aussteller im "Handwerkerdorf", die sich engagierten und den jungen Menschen ihre Berufe durch Mitmachaktionen näherbrachten.

Bau-Innung Schwalm-Eder

Der beste Maurer kommt aus Ottrau. Bei den Gesellenprüfungen der Bau-Innung Schwalm-Eder und der Bau- Innung Kassel legte Alexander Diehl die beste Gesellenprüfung ab. Diehl wurde im Bauunternehmen Holger Hoos in Zella ausgebildet und wird die Bau-Innung Schwalm-Eder beim Leistungswettbewerb der deutschen Handwerksjugend vertreten. Auf der gemeinsamen Gesellenfreisprechungsfeier sprachen die Bau-Innungen Schwalm-Eder und die Bau-Innung Kassel ihre neuen Gesellen und Facharbeiter frei.

Tischler-Innung Ziegenhain

Ziegenhain. Mit der Gesellenfreisprechung endete für die Schwälmer Tischler die Ausbildungszeit. Jürgen Schenk (Ziegenhain), Obermeister der Tischler-Innung Ziegenhain, lobte die Leistungen der neuen Gesellen und dankte den Eltern, den Betrieben und der Berufsschule für ihr Engagement während der Ausbildung. Mit Blick auf die technische Entwicklung sei die Ausbildung zum Tischler eine vielversprechende Herausforderung mit vielen Perspektiven.

Bäcker-Innung Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Feierlich ging es bei der Freisprechungsfeier der Bäcker-Innung Schwalm-Eder in Homberg zu. Mit lobenden Worten überreichte Obermeister Olaf Nolte (Schwarzenborn) den neuen Bäckergesellen und den neuen Fachverkäuferinnen im Nahrungsmittelhandwerk, Schwerpunkt Bäckerei, ihre Gesellenbriefe. Vor mehr als 60 Gästen würdigte er die guten Ausbildungsleistungen und beglückwünschte die Prüflinge zur bestandenen Prüfung.

Dachdecker-Innung Kassel

Nordhessen. Eine Premiere gab es bei der Freisprechungsfeier der Dachdecker-Innung Kassel in Kassel. Erstmals erhielten die erfolgreichen Prüflinge ihren Gesellenbrief und einige zudem den Europapass. Dieser signalisiert, dass der Dachdecker bereits in einem oder mehreren EU-Ländern Berufserfahrungen gesammelt hat.

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.