Viessmann unterstützt Ausbildung der Anlagenmechaniker mit Öl-Heizkessel – SHK-Innung Schwalm-Eder Impulsgeber für Initiative

Mit einem neuen Öl-Heizkessel unterstützt die Viessmann Deutschland GmbH die Ausbildung der Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in der Radko-Stöckl-Schule in Melsungen. Auf Initiative der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schwalm-Eder konnte nun der rund 8.000 € teure neue Öl-Heizkessel in Betrieb genommen werden.Landrat Winfried Becker sprach von einem guten Zeichen, wenn Wirtschaft, Politik und Schule gemeinsam an einem Strang ziehen.

Nur so gelinge es, die schnellen technologischen Veränderungen optimal auf die Ausbildung zu übertragen. Er dankte der Firma Viessmann, die als Technologiekonzern aus der Region auch in die Ausbildung in der Region investiere. Becker dankte der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Schwalm-Eder, die sich für die Ausbildung am Schulstandort Melsungen stark macht und letztlich Impulsgeber für die technische Erneuerung durch die Firma Viessmann war.
 

Handwerk 

Obermeister Arno Hucke betonte die langjährige und gute Zusammenarbeit zwischen Handwerk und der Firma Viessmann. „Ob Öl, Gas, Solar, Photovoltaik, Wärmepumpe oder Batteriespeicher, Viessmann ist in vielen Gebäuden im Schwalm-Eder-Kreis anzutreffen und ein guter Partner der Innungsfachbetriebe“. Er unterstrich, dass der Beruf des Anlagenmechanikers für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ein Beruf mit Zukunft sei. „Ohne unseren Beruf ist die Energiewende in Deutschland nicht umsetzbar“, sagte Hucke.

Berufsschule

Schon in seiner Begrüßung ging Schulleiter Bernd Richter auf den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt ein. Das Technikhaus an der Berufsschule vereine moderne Gebäudetechnik, um Menschen das Leben zu erleichtern und um viel Leistung mit wenig Energie zu gewinnen. Viessmann gehörte auch 2008 zu den Sponsoren und Ausstattern des Technik-Hauses und ist stets ein guter Partner der Schule.
 

Viessmann

Ottmar Tasch, Niederlassungsleiter der Viessmann Deutschland GmbH in Kassel, unterstrich die Wichtigkeit der Ausbildung. Nur gut ausgebildete Fachleute können komplexe Anlagen bauen, warten und reparieren. Daher gebe es zur Ausbildung keine  Alternative. Die Firma Viessmann sei ein Familienunternehmen das sich mit dem Handwerk und der Region verbunden fühlt. Das Engagement spiegle letztlich dieses partnerschaftliche Miteinander wider, sagte Tasch. Zu der Dauerleihgabe gibt es auch eine eingehende Schulung, um den Lehrkräften ein optimales Arbeiten mit dem Heizkessel zu ermöglichen.  


Bild: Ausbildung zum Anlagenmechaniker unterstützt: Niederlassungsleiter Ottmar Tasch , Landrat Winfried Becker, Obermeister Arno Hucke, Fachlehrer Kai Burchart und die Auszubildenden Robin Siehl (HM Melsungen), Luca Salzmann (Pister, Besse) und Dennis Bürger (Holland-Jobb, Körle)

Foto: Wolfgang Scholz  

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.