Elektroniker freigesprochen – Benedikt März Prüfungsbester

Schwalm-Eder. Die Elektro-Innung Schwalm-Eder sprach auf der Gesellenfreisprechungsfeier in Schwalmstadt ihre neuen Gesellen frei. Obermeister Manfred Krannich (Lendorf) gratulierte im Namen der Innung und hob die guten Zukunftsaussichten für Elektroniker hervor. Die Digitalisierung und die damit verbundenen elektrotechnischen Entwicklungen bieten ein gutes Umfeld für Innovationen und Weiterentwicklungen in der Branche.

Immer neue Impulse zur Problemlösung werden gesucht, gefunden und finden Einlass in die Ausbildung in den Elektroberufen. Wenige Berufszweige bieten derart viele Herausforderungen und Möglichkeiten. Unter dem Begriff „Haustechnik“ verschmelzen immer mehr Bereiche, die Sicherheit, Energieeffizienz und hohen Lebensstandard für Menschen versprechen. Als Beispiele nannte Krannich die Entwicklungen in der Gebäudetechnik in der sich u. a. die Bereiche Solar und Photovoltaik, Bus-Technik, Gebäudesicherheit und Brandschutz wiederfinden. Die gute Ausbildung sei ein wichtiges Fundament für die persönliche und berufliche Weiterbildung. Die jungen Gesellen könnten stolz auf ihre Leistungen sein, sagte der Vorsitzende des Gesellenprüfungsausschusses, Michael Eul (Schrecksbach) und für die beruflichen Schulen Erwin Korell. Die beste Gesellenprüfung legte Benedikt März aus Oberaula ab. Er wurde bei Elektromaschinenbau- und Elektroinstallateurmeister Frank Mausehund, Neukirchen, ausgebildet.


Die neuen Gesellen: (in Klammern der Ausbildungsbetrieb)

Ulf Patrik Bernhardt, Oberaula (Reichmann & Schrön GmbH Elektro - Sanitär, Oberaula); Alexander Gertje, Bad Zwesten und Nordin Schürmann, Gudensberg-Dissen (Bundeswehr-Dienstleistungszentrum, Homberg/Efze); Leon Hofstätter, Bad Zwesten (Haus- und Gebäudetechnik Blum, Wabern-Zennern); Marvin Jonas Horn, Bad Wildungen (Eisenacher Gebäudetechnik GmbH, Bad Zwesten); Edgar Klaus, Schwalmstadt-Trutzhain (Ludwig Arnhold Elektro - Sanitär, Willingshausen-Loshausen); Mirko Lommerzheim, Schwalmstadt (Hans-Heinrich Roeschert Elektroinstallateurmeister, Schwalmstadt-Treysa); Kai Ludwig, Jesberg (Christian Döring, Inh. H. Reder Elektro - Sanitär, Borken-Kleinenglis); Benedikt März, Oberaula (Frank Mausehund, Elektromaschinenbau- und Elektroinst.-Meister, Neukirchen); Lukas Melchior, Schwalmstadt (Elektrotechnik Palme, Inh. Thomas Wachtel, Stadtallendorf); Paul Schremser, Schwalmstadt und Alexander Völker, Willingshausen (EAB Schwalmstadt Elektro Anlagen-Bau-Gesellschaft mbH, Schwalmstadt-Ziegenhain); Florian Schroeder, Bad Zwesten (Reinhold Richard Elektrotechnik, Bad Zwesten); Felix Widera, Gilserberg (Elektro Dippel GmbH Elektrotechnikerbetrieb, Gilserberg-Lischeid)


Bild 1: Mit Erfolg legten die neuen Elektroniker ihre Gesellenprüfung ab.
Bild 2: Obermeister Manfred Krannich
Fotos: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder